Justizvollzugsanstalt Heinsberg:  Suchtberatung

 

Suchtberatung

Die anstaltsinterne Suchtberatung informiert und berät die Gefangenen bei Suchtproblemen.
Spritze mit Manschette Quelle: JVA Heinsberg

Die anstaltsinterne Suchtberatung bietet Hilfen für Spielsüchtige, Alkohol-, Medikamenten- und Drogenabhängige.

Die Ziele im Einzelnen sind:

  • Schaffung einer Therapiemotivation
  • Information über Angebote interner und externer Suchtberatung
  • frühzeitige Vermittlung ambulanter bzw. stationärer Hilfen
  • Information der Bediensteten über Abhängigkeitserkrankungen und Behandlungsmöglichkeiten

Folgende Maßnahmen werden angeboten:

  • Gruppe für Spielsüchtige
  • AA-Gruppe (intern und extern)
  • Informationsveranstaltungen zu Prävention und Therapie
  • Krisenintervention
  • psychosoziale Begleitung bei Substitution
  • Angehörigengespräche in Einzelfällen

Ein besonderes Angebot stellt die Therapievorbereitungsgruppe für Abhängige von illegalen Drogen (TVG) dar.

Die anstaltsinterne Suchtberatung engagiert sich in mehreren regionalen und überregionalen Arbeitskreisen und arbeitet eng mit verschiedenen Suchtberatungsstellen, Therapiekliniken und Leistungsträgern zusammen.

Info TVG


 

Druckvorschau in neuem Fenster öffnen   zum Seitenanfang gehen