Justizvollzugsanstalt Heinsberg:  Vergütungsstufen

 

Vergütungsstufen

Festsetzung des Arbeitsentgeltes / der Ausbildungsbeihilfe für Gefangene im Jahr 2017

Gefangene, die eine zugewiesene Beschäftigung ausüben, erhalten zur Anerkennung dieser Arbeit ein Arbeitsentgelt / eine Ausbildungsbeihilfe.

Nach der Verordnung der Bundesregierung über maßgebende Rechengrößen der Sozialversicherung für 2017 wurden die Tagessätze für Untersuchungsgefangene und Strafgefangene mit der Bezugsgröße im Sinne des § 18 Abs. 1 Viertes Buch Sozialgesetzbuch im Jahr 2017 (34.880,00 €) wie folgt festgesetzt:


Festsetzung des Arbeitsentgeltes / der Ausbildungsbeihilfe für Untersuchungsgefangenen

Das Arbeitsentgelt entfällt auf das Eigengeld.

StufeTagessatz
Keine Einstufung (5% der Bezugsgröße)

7,14 €


Festsetzung des Arbeitsentgeltes / der Ausbildungsbeihilfe für Strafgefangenen

Der Durchschnittsverdienst eines Gefangenen wird in der Vergütungsstufe III nebst Zulagen bemessen und beträgt rd. 250,00 € / Monat. Von diesem Betrag entfallen 3/7 auf das Hausgeld und 4/7 auf das Überbrückungsgeld.

StufeTagessatz
Vergütungsstufe I (75%)

7,23 €

Vergütungsstufe I

9,64 €

Vergütungsstufe II

11,31 €

Vergütungsstufe III (9% der Bezugsgröße)

12,85 €

Vergütungsstufe IV

14,39 €

Vergütungsstufe V

16,07 €



 

Druckvorschau in neuem Fenster öffnen   zum Seitenanfang gehen