Baseballprojekt Mit dem „First Pitch“ wurde das Turnier eröffnet.
Quelle: Peter Gülpen

© AZ vom 01.09.2018 von Peter Gülpen


Heinsberg. Knapp zwei Jahre nach dem ersten Training in der JVA Heinsberg, geleitet durch die Squirrels aus Wassenberg, ging es nun beim ersten Softballturnier nicht nur um Home Runs, geschlagene Bälle und das Erreichen der nächsten Base, sondern in erster Linie um Resozialisierung und Integration durch Sport. Softball ist die Freizeitvariante des besser bekannten Baseballs, der vielleicht wichtigsten amerikanischen Nationalsportart. Ziel des Trainings ist es weniger, den jugendlichen Straftätern die Zeit hinter Gittern zu verkürzten und für Freizeitausgleich zu sorgen. Vielmehr möchte die BSV Wassenberg 01 e.V. damit in enger Zusammenarbeit mit den Sportbeamten der JVA Heinsberg helfen, die Jugendlichen aus dem Team beim Start in ihr Leben nach der Haft zu unterstützen.

„Wenn ehemalige Strafgefangene ihre Strafe verbüßt haben, hilft ihnen oftmals ein anderes soziales Umfeld, um wieder auf eigenen Beinen zu stehen und ein neues Leben beginnen zu können. Das geht natürlich über Sportvereine besonders gut, und wieso sollte das nicht auch mit Baseball funktionieren?“, sagt Leif Herfs, Sportbeamter der JVA Heinsberg, zur Grundidee hinter dem Konzept. Und so begann das Turnier mit dem sogenannten „First Pitch“, bei dem die Ehrengäste mit einem ersten Wurf die Turniereröffnung vornahmen. Beim Eröffnungsspiel traten die weit angereisten Siegen Pirates gegen die Heinsberg Eagles an. Gespannt wurde das Werfen, Schlagen, Laufen und Taktieren auf dem provisorisch abgesteckten Baseballfeld von den Zuschauern beobachtet. Dass dieses erste Softballturnier in einer deutschen Haftanstalt einen Meilenstein markierte, wurde auch durch den Besuch des Bundestagsabgeordneten Wilfried Oellers, des Landtagsabgeordneten Thomas Schnelle, des Vorsitzenden des Kreissportbundes, Ronnie Goertz, und des Vertreters der Aktion „Sterne des Sports“, Thomas Back von der Heinsberger Volksbank, deutlich. Die Pirates konnten das Auftaktspiel knapp für sich entscheiden.

Auch die Inhaftierten des Teams Lago Lions, unter Leitung des Vorsitzenden der Base- und Softballvereinigung Wassenberg 01 e.V., kurz BSV, Peter Dohmen, staunten nicht schlecht über das Niveau des Spiels. Kurz vor dem ersten Auftritt der Lions holte Dohmen seine nervös wirkenden Jungs zusammen und beruhigte sie mit einer souveränen Ansprache und einer ausgeklügelten Taktikbesprechung. Diese endete mit dem sogenannten „Huddle“, einer Art Einschwörung auf das Spiel, bei dem alle Spieler im Kreis zusammenstehen, die Hände aufeinanderlegen und auf Trainerkommando, „eins, zwei, drei, Lago“, mit einem ohrenbetäubenden „Lions“ antworteten. Letztlich konnte das Knast-Team zwar kein Spiel gewinnen, jedoch gab es immer wieder Punktgleichstände. Fazit: Es brauchte sich mit dieser Leistung nicht verstecken. Die deutlich erfahreneren Gastmannschaften staunten bei so manchem Spielzug nicht schlecht und würdigten das Spiel der Lions immer wieder mit Applaus.

Bald auf europäischer Ebene

Dass es grundsätzlich nicht um das Gewinnen eines Spieles geht, zeigt sich in der weitreichenden Entwicklung des Projektes. „Wir werden uns nun auch auf europäischer Ebene in den kommenden zwei Jahren im Rahmen gegenseitiger Besuche in Griechenland, Italien, Österreich und der Türkei über Sport als Instrument zur Ansprache von jungen Erwachsenen, die sich in schwierigen Situationen befinden, austauschen“, so Peter Dohmen. „Gerade erst hat die Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsfindung in Bonn unser Vorhaben für seinen innovativen Charakter gewürdigt und dem Projektvorschlag eine Förderung erteilt.“ Auch der Besuch einer internationalen Delegation der teilnehmenden Projektpartner in der JVA ist bereits fest eingeplant. Das Kickoff-Meeting für dieses Projekt findet im November in Thessaloniki statt. Die Umsetzung dieses Vorhabens erfolgt mit Kofinanzierung durch das EU-Programm „Erasmus+“. Dieses ist das Förderprogramm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport.