Justizvollzugsanstalt Heinsberg:  Keramik-Osterhasen sind ein echter Renner

 

Keramik-Osterhasen sind ein echter Renner

JVA Heinsberg zeigt ihre Artikel bei Creativa-Messe
Die Workshopleiter, Henning Houben und Thomas Nyhsen unterstützen die Besucher beim bemalen der Fußballbären. Henning Houben (l.) und Thomas Nyhsen von der JVA Heinsberg leiteten den Workshop im Rahmen der Creativa-Messe.
Quelle: Foto: agsc

© Heinsberger Zeitung vom 11. April 2014

Heinsberg/Dortmund. Die Erfolgsgeschichte des Knastladens geht weiter. Im Internet ist der Online-Shop (www.knastladen.de externer Link, öffnet neues Browserfenster) mit angefertigten Artikeln von sämtlichen Justizvollzugsangestellten aus ganz NRW schon längst ein echter Renner. Und auch die großen Messen stürmt der Knastladen schon seit einigen Jahren.

Artikel sind ausverkauft

So bot die Creativa, Europas größte Messe für kreatives Gestalten, in den Westfalenhallen Dortmund jetzt eine ausgezeichnete Werbefläche für die angefertigten Artikel der rund zehn Justizvollzugsanstalten aus NRW, die zuletzt mehrere Arbeitsstunden in ihren Werkstätten verbracht hatten. Auch die JVA Heinsberg gehörte zu den Ausstellern. Mehrere tausend Besucher überzeugten sich drei Tage lang nicht nur von bunten Vogelhäusern, Edelstahlgrills oder Steinfiguren. Auch die von der JVA Heinsberg angefertigten Osterhasen aus Keramik sowie diverse Gartensteine waren ein echter Hingucker. Beide Artikel waren am Ende der Messe restlos ausverkauft.

Fußballbären als Spardose

Neben dem guten Verkaufsergebnis blieben nach den drei Tagen allerdings auch die eigene Werbung sowie die zahlreichen Gespräche mit Kunden in Erinnerung. Bei einzelnen Workshops konnten die Besucher selbst mit anpacken und ihre Kreativität freien Lauf lassen.
Die JVA Heinsberg hatte im Vorfeld der Messe eine ganze Reihe an Fußballbären angefertigt, die als Spardose dienen sollen. Auf der Messe ergab sich für die Besucher dadurch die Möglichkeit, ihre persönliche Spardose mit dem Fußballtrikot ihrer Lieblingsmannschaft zu bemalen. Nicht nur die anwesenden Kinder entdeckten dabei ihre Talente.
Die Heinsberger Kollegen Henning Houben und Thomas Nyhsen, die den Workshop leiteten, staunten auch über die rege Teilnahme vieler Erwachsener. Der Workshop zog jedenfalls alle Blicke auf sich.
Unterstützung erhielten die Heinsberger Workshopleiter ebenso von den Kollegen aus Köln und Euskirchen, die gemeinsam mit den Messe-Besuchern Einkaufstüten aus Packpapier herstellten. Auch das Bemalen von Ostereiern mit Hilfe verschiedener Techniken sorgte für ausgelassene Stimmung. Für große Langeweile war am Knastladenstand  jedenfalls kein Platz, denn an abwechslungsreichen Angeboten mangelte es auf der rund 150 Quadratmeter großen Verkaufsfläche keineswegs.


 

Druckvorschau in neuem Fenster öffnen   zum Seitenanfang gehen