Justizvollzugsanstalt Heinsberg:  Wohngruppe für Minderjährige

 

Wohngruppe für Minderjährige

Konzeptgestützte Betreuungswohngruppe für minderjährige Strafgefangene
Ausflug mit der Wohngruppe für minderjährige Straftäter nach Kommern

Die im Jugendvollzug vorherrschenden Betreuungs – und Behandlungsstrukturen sind überwiegend auf Heranwachsende und junge Erwachsene ausgerichtet, die  statistisch die größten Zielgruppen darstellen.
Anhand der Inhaftierungen in den letzten Jahren ist jedoch erkennbar, dass verstärkt Minderjährige zu Jugendstrafen ohne Bewährung verurteilt  werden.
Die Interessen und objektiven Bedürfnisse dieser Jugendlichen unterscheiden sich im Vollzug in vielen Bereichen von denen der Heranwachsenden jungen Erwachsenen.
Diese Wohngruppe dient daher primär der Aufnahme von Jugendstrafgefangenen im Alter von 14 bis 17 Jahren, um ihnen einen ihrer Lebens- und Entwicklungsphase entsprechende Betreuung in einem altersgemäßen Lebensraum anzubieten.
Bei einem Entwicklungsstand (Reifeverzögerung) der dieser Altersgruppe entspricht, können auch junge Volljährige aufgenommen werden.
Durch den täglichen Umgang mit Gleichaltrigen in einer vergleichbaren Lebensphase wird eine jugendspezifische Identitätsbildung gefördert. Altersgemäß konzipierte Maßnahmen wie 

  • Soziales Training
  • schulische Förderung
  • Gruppenarbeit
  • strukturierte Freizeit– und Sportangebote
  • ein stringenter Tagesablauf
  • und eine intensivierte Entlassungsvorbereitung

bilden die Schwerpunkte des Wohngruppenkonzeptes. Die Teilnahme an den „Angeboten“ ist Pflicht.
Die zuständigen Jugendämter – aber auch  Eltern oder Angehörige - werden gezielt in den Erziehungsprozess und die Entlassungsvorbereitung eingebunden.

  • Konzept der Wohngruppe für Minderjährige PDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster .pdf  136 kB
    Minderjährige im Vollzug sind das Ergebnis einer oftmals jahrelangen Fehlentwicklung junger Menschen, die durch „in Freiheit“ gesetzte Grenzen nicht abzuwenden war. Das Konzept dieser Wohngruppe ist daher auf eine feste Struktur, Grenzziehung, Betreuung und Förderung der Jugendlichen ausgelegt.

 

Druckvorschau in neuem Fenster öffnen   zum Seitenanfang gehen